Okt
10
18

Fluten der Liebe – in den Weinbergen bei Jena

„Mächtige Fluten können die Liebe nicht auslöschen und gewaltige Ströme sie nicht fortreißen..“ Mit einem Gefühl von großer Ehrfurcht sitze ich fast einen Monat nach meiner Hochzeit hier und verfasse diesen Text. Wie fasst man zusammen was dieser Tag mir, als Braut, bedeutet hat? Wie findet man Worte für all die Liebe, die Freundschaft, die Erinnerung, die in meinem Herzen geblieben sind? Ich glaube kein Wort dieser Welt kann es so gut beschreiben wie ein Bild, das Foto für die Ewigkeit. Während ich neben meinem Papa auf meinen Christoph zuging, liefen tausende Gedanken durch meinen Kopf. Erst mal war ich überwältigt über die Schönheit dieses Augenblicks, all die Menschen die da waren, um mit uns zu feiern und die Liebe, die den ganzen Raum erfüllte. Und plötzlich wurde mir klar, vor mir liegt ein neuer Weg, ein neues Abenteuer und das nicht mehr alleine sondern zusammen mit dem Menschen, den ich am aller meisten liebe. Dieses Bewusstsein bestimmte unseren ganzen Tag. Er war gefüllt mit Leichtigkeit und Lachen, mit Herzlichkeit und Heiterkeit. Wir feierten den ganzen Tag, dass wir uns nicht mehr trennen mussten, nicht mehr für mehrere Wochen, nicht mal für einen Tag. Mächtige Ströme können die Liebe nicht auslöschen und Fluten sie nicht fortreißen. So ist es wenn man jemanden gefunden hat, mit dem man seine Träume teilt, das Herz, die Liebe und die Zukunft. So fühlt es sich also an, wenn Wege sich zusammenfinden und Menschen sich auf sonderbare Weise verlieben. Ich bin dankbar für all die Momente, die mich so berührt, all die Menschen, die uns den Tag versüßt und all die kleinen Planänderungen und das fröhliche Chaos, das unseren Tag so perfekt gemacht haben.

VORHERIGE STORY
NÄCHSTE STORY
TYPE AND HIT ENTER